Unterlagen Kohlekraftwerk Dow Chemical liegen aus Drucken
Montag, 25. Februar 2013 um 08:49


Die Unterlagen zum Kohlekraftwerk Dow Chemical liegen nun aus:


von Montag dem 25. Februar bis Montag dem 25. März


im Stader Rathaus
Die Originalpläne liegen im Rathaus, Hökerstraße 2, in der Halle im 1. Obergeschoss während folgender Zeiten öffentlich aus:
montags bis mittwochs: 8.30 - 15:30 Uhr
donnerstags: 8.30 - 18.00 Uhr
freitags: 8:30 - 12.00 Uhr

und im Internet (Stadt Stade)

www.stadt-stade.info/bauen--stadtentwicklung/oeffentliche-auslegung-nach--3-2-baugb-vom-25-februar-bis-25-maerz-2013/did_2438379.html


Zum Auftakt findet eine Aktion am 25.Februar um 11.00 Uhr auf dem Dabelow-Platz statt.
Wir wollen damit auf die Auslegung und die Einwendungsmöglichkeiten aufmerksam machen.

Es gibt Flyer für Sammeleinwendungen (I) und einen Einwendungsgenerator (II) als Hilfestellung für eine individuelle Einwendung. Ihr findet ihn unter: www.stade-zukunftsfaehig.de

I .Sammeleinwendungen
Stände zum Sammeln von Unterschriften finden an den folgenden Samstagen statt – 2.3./9.3./16.3./23.3. - (auf dem Dabelow-Platz oder Ecke Pferdemarkt/Sattelmacherstraße. Jeweils von 10.00 bis 13.00 Uhr.) Wir brauchen dringend noch Menschen, die an den Ständen mithelfen. Bitte meldet euch bei  den unten genannten Adressen.
Der Flyer mit der Unterschriftenliste wird auch mit dem Stader Tageblatt verteilt.
Für alle, die außerhalb des Bereiches des Stader Tageblatts wohnen, bzw. weitere Unterschriften sammeln möchten und können: 
Bitte meldet euch beim BUND oder bei Silke Hemke.
Es ist unbedingt notwendig, noch weitere Unterschriften zu sammeln. Motiviert Freunde  und Bekannte, vielleicht gibt es auch Veranstaltungen, auf denen Unterschriften gesammelt werden können. Bitte auch daran denken, die Unterschriftenlisten wieder einzusammeln und zurückzuschicken – bis spätestens 21. März. Sie sollen dann gesammelt der Bürgermeisterin in
Stade übergeben werden. Die Sammeleinwendungen sind vorwiegend eine politische Demonstration

II. Individuelle Einwendungen:
Es ist im Prinzip natürlich besser eine individuelle Einwendung zu schreiben. Man bekommt dadurch auch einen Rechtsstatus. Hier sollte besonders die persönliche Betroffenheit deutlich werden. Hilfen dazu bietet der o.a. Einwendungsgenerator. Bitte möglichst eine kurze Nachricht an uns geben, damit wir eine ungefähre Übersicht haben, wie viele Einwendungen geschrieben worden sind.
In dieser Phase können die Einwendungen überregional, also in ganz Deutschland, gesammelt werden. Von den CO2 Emissionen wären ja auch alle betroffen

Adressen:
BUND
Tel: 04142/63333 Mo-Fr 14-17.00 Uhr
Am Bohrfeld 8, 21684 Stade
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Silke Hemke:
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
                     
Individuelle Einwendung: www.stade-zukunftsfaehig.de