Start
19 | 11 | 2017
Hauptmenü
Rückblick
Andere Initiativen
Kein Netzausbau für Steinzeittechnologien Drucken E-Mail
Freitag, 24. Februar 2012 um 08:09
Protest gegen die geplante Stromtrasse
Gemeinsame Pressemitteilung der BUND Kreisgruppe Stade und der BI Stade - Altes Land

Kein Netzausbau für Steinzeittechnologien

Der Erörterungstermin für das Planfeststellungsverfahren für den Neubau der 380 kV Leitung Stade- Dollern hat heute stattgefunden.
Die BI Stade-Altes Land und der BUND haben gegen diese Stromtrasse für das geplante E.on Kraftwerk vor dem Rathaus demonstriert.

Auf dem Erörterungstermin haben sich zwei wesentliche Problemkreise gezeigt:

1. Gibt es überhaupt eine Planrechtfertigung für die geplante Leitung? Bisher hat E.on nicht glaubhaft nachgewiesen, dass sie überhaupt ein entsprechendes Kraftwerk dort bauen wollen. Ohne diesen Nachweis kann es keine Eingriffe in privates Eigentum geben und damit auch keine Genehmigung für den geplanten Netzausbau.

2. Es ist juristisch noch nicht geklärt, ob es nicht doch möglich ist, auf einer Teilstrecke, dies betrifft besonders den Agathenburger Raum,  Erdkabel zu verlegen. Dies würde eine große Entlastung für die direkt betroffenen Agathenburger Bürger bedeuten. Für TenneT ist dies wesentlich eine finanzielle Frage.

BI und BUND bleiben bei ihrer Ablehnung. Kohlekraftwerke sind klimaschädlich, also lehnen wir auch jegliche Trasse für ein Kohlekraftwerk ab.